Themen & Produkte Kranken "Bleiben Sie gesund": Fokus-Thema 2020

“Bleiben Sie gesund”: Fokus-Thema 2020

Wie hat die Corona-Pandemie die privaten Krankenversicherer getroffen? Welche Rolle spielen präventive Ansätze in Zukunft in der PKV? Und welche die betriebliche Krankenversicherung? 

Die Corona-Pandemie beschäftigt uns alle nun seit gut einem dreiviertel Jahr. Hat sie das Thema Gesundheit stärker in den Fokus der Menschen hierzulande gerückt?

Dr. Ulrich Hilp, R+V: Absolut. Man hat noch nie so häufig den Satz „Bleiben Sie gesund“ gelesen wie in diesem Jahr. Das Virus verdeutlicht, dass eine Krankheit jeden treffen kann – auch kerngesunde Personen. Das befeuert den Wunsch nach einer guten Absicherung. Was wir zum Beispiel daran merken, dass die Krankenzusatzversicherungen für die Absicherung im Krankenhaus und bei Vorsorgeuntersuchungen deutlichen Anklang finden, ebenso wie Telemedizin-Angebote, die wir seit April bereitstellen.

Das Virus verdeutlicht, dass eine Krankheit jeden treffen kann.

Wie hat sich die Pandemie bislang auf das Krankenversicherungsgeschäft ausgewirkt?

Dr. Hilp: Wir verzeichneten im vergangenen Jahr ein enormes Wachstum im Krankengeschäft, vor allem bei der Krankenvollversicherung und im Beihilfe-Geschäft. Diesen Trend haben wir auch in diesem Jahr im Maklermarkt fortgesetzt. Wir haben ein deutliches Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Insgesamt wird es natürlich schwierig, in diesem Jahr insgesamt ein ähnliches Niveau wie 2019 zu erreichen, trotzdem gewinnen wir nach wie vor Kunden.

Warum sollte man das Gesundheitssystem abschaffen, um das uns die Welt gerade beneidet?

Sie sprechen damit den Vorwurf aus Teilen der Politik und von den gesetzlichen Krankenversicherern an, die Kosten der Corona-Pandemie müssten vor allem die Krankenkassen schultern und die privaten Krankenversicherer hielten sich hier vornehm zurück.

Dr. Hilp: Tatsachlich ist die private Krankenversicherung der Garant dieser Leistungsfähigkeit des Gesundheitssystems. Und warum sollte man ein System abschaffen, um das uns die Welt – gerade jetzt in der Corona-Pandemie – beneidet? Ohne PKV würde dieses System diese Leistungsfähigkeit nicht haben, weil der erforderliche Wettbewerb fehlen würde.

Glauben Sie, dass Präventionsleistungen im Bereich der Krankenversicherungen zunehmen werden, befeuert durch die Corona-Pandemie?

Dr. Hilp Die Krankenversicherung hat den Zweck, den Menschen dabei zu unterstützen, gesund zu bleiben, gesund zu werden und sich gesünder zu fühlen. Deshalb ist die Prävention ein wichtiger Aspekt. Wir bieten daher eine Vielzahl solcher Leistungen an, beispielsweise über die Förderung von Vorsorgeuntersuchungen, die sich dann eben nicht auf den Selbstbehalt oder die Beitragsrückerstattung auswirken.

Reicht es da aber aus, nur den Endkunden anzusprechen, oder muss man hier auch die Arbeitgeber mit ins Boot holen, Stichwort betriebliche Krankenversicherung?

Dr. Hilp Wir sehen die bKV als einen der größten Zukunftsmärkte. Für den Arbeitgeber ist es wichtig, sich im Wettbewerb um Fachkräfte zu differenzieren und Studien zeigen, dass die Gesundheitsvorsorge dabei zu den beliebtesten Lohnnebenleistungen z.hlt. Zugunsten dieser wird zum Teil auch auf Gehaltserhöhungen verzichtet. Wir sind organisatorischer Konsortialführer für eine der ersten bKV-L.sungen für eine ganze Branche. Ab dem 1. Juli 2021 haben circa 500.000 Besch.ftigte in der Chemiebranche Zugang zu einer betrieblichen Pflegevorsorge. Und die Entscheidung der Chemie für diese Lösung zeigt, wie wichtig die bKV nicht nur für Branchen und Unternehmen ist, sondern auch, dass im Thema Pflegezusatzversicherung noch einiges an Potenzial steckt.

Titelbild: ©iuricazac/stock.adobe.com

R+V Makler Bulletin
Hier bloggt die Redaktion von NewFinance zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung und Vorsorge sowie zu Unternehmensthemen der R+V Versicherungsgruppe. Wir wünschen eine spannende und unterhaltende Lektüre!

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein.

Das könnte Sie auch interessieren:

Too Good To Go: Die Rettung vor der Tonne

Die App Too Good To Go setzt sich gegen das Wegschmeißen von Lebensmitteln ein. Wie das Unternehmen das anstellt und welcher Gedanke dahinter steckt,...

Google Analytics: 5 Alternativen zur Besucher-Analyse

Google Analytics ist das wohl bekannteste Trackingtool auf dem Markt. Es bietet Unmengen an Funktionen zur Analyse von Besucherdaten für Website-Betreiber. Doch neben dem...

Auf den Hund gekommen: Der Vierbeiner unter den Kollegen

Viele nutzten die lange Zeit in Homeoffice und Lockdown, um sich einen Vierbeiner anzuschaffen. Auch an Weihnachten wird wohl der ein oder andere dem...

Weitere Beiträge